Weitere Hilfsvereine um „Medizin mit Herz e.V.“

Der Verein „Medizin mit Herz e.V “ wird vom Nordrhein-Westfälischen Verfassungsschutz beobachtet. Bei den Brüdern Brahim Belkaid, alias „Abu Abdullah“, von Beruf und selbstempfundener Berufung wohl her Wanderprediger, und Mohamed Belkaid, Vertreter und „Projektmanager“ von „Medizin mit Herz e.V.“ kann man dies auch persönlich, nicht nur strukturell, vermuten.

Wenn ein solcher Ruf vorauseilt, mag es das eine oder andere Mal schwierig sein, mit neuen Personen, Gruppen oder öffentlichen Stellen in Kontakt zu kommen. Der ruinierte Ruf ist heutzutage per google leicht festzustellen. In dem Fall hilft auch ein einzelner Leumundszeuge wenig, sobald der richtige eigene Name auftaucht. Da ist es doch praktisch, Partner als Türöffner zu haben, deren Protagonisten nicht so im Fokus der Behörden und der Öffentlichkeit stehen.

Belkaid geht aktuell wohl solche weiteren strategischen Kooperationen ein, wenn auch die Vernetzung der Szene allgemein nützlich erscheinen mag. Auf der Facebook-Seite (fb) von „Medizin mit Herz“ sind einige davon nachzuvollziehen:

https://www.facebook.com/MedizinMitHerz?fref=ts

Von dem Hamas-nahen Kölner Verein WEFA e.V. war gestern bereits die Rede. Man plante gemeinsam eine großangelegte und sicher nicht ganz billige Werbeaktion für Flüchtlinge in einem Kinderland:

https://www.facebook.com/WEFAeV

Mit einem „Kulturverein“ in Holzwickede wurde ein Flüchtlings-Spendenfest gefeiert. Der ist beim Amtsgericht Hamm mit der VR 2075 verzeichnet: Kultur und Bildungsverein „Annur Holzwickede e.V.“, Hauptstraße 32, 59439 Holzwickede. eingetragener Verein. Diesen Verein gibt es seit Anfang 2014. Ob „Holzwickede ohne Rassismus“ so genau weiß, wen ihnen der örtliche Kulturverein da in den Ort holte? Es darf bezweifelt werden:

Die fb-Seite des Vereins:

https://www.facebook.com/annurholzwickede/timeline

Fussballturniere sind beliebte Events, um junge Männer anzusprechen:

 

Oder die Gruppe „Akhauat fi Deen“.

 

Sie organisieren sich auch über die fb-Seite:

https://www.facebook.com/AkhauatfiDeen

Was wird da so geteilt, der wohlbekannte Herr Cifti, ebenfalls seines Zeichens salafistischer Prediger:

 

Weitere mit „Medizin mit Herz“ vernetzte Hilfsvereine, die teilweise ebenfalls vom Verfassungsschutz beobachtet werden, hatte der Eramusmonitor Ende letzten Jahres zusammengestellt:

http://erasmus-monitor.blogspot.de/2014/12/das-netzwerk-salafisten-vereine-und-die.html

Das alles gibt also mittlerweile ein erheblich vernetztes Gebilde relevanter Größe. Bei einem engen Austausch von Personal, Geld und Methoden wird es schwierig, die Struktur zu zerschlagen. Werden 3 Gruppierungen verboten, sind noch genügend andere da, um aufzufangen. Manche bereits verbotene Organisation hatte ja bereits kurz nach dem Verbot bekannt gegeben, unter dezent verändertem Namen fortzufahren. Mit gegenwärtigen Gesetzen, Methoden und Abläufen (von der nicht kommunikationsfähigen IT mal ganz abgesehen) sind die Gesetzes- und Verfassungshüter immer zwei Schritte hinter den Strukturbildnern und Tätern, das ist wie Schachspielen auf der einen Seite ohne Dame. Man kann gewinnen, muss aber erheblich besser spielen.