Who cares II

Der Frankfurter Verein Kindertränen e.V. , über den schon berichtet worden war

https://vunv1863.wordpress.com/2015/10/26/who-cares/

hat ebenfalls für eine große Anzahl Flüchtlinge einen Event-Tag veranstaltet:

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1485642338406082.1073741852.1451381488498834&type=3

 

Nach eigenen Angaben wurden 250 Flüchtlinge für einen Tag „betreut“.

Die mitveranstaltende vhs Offenbach dürfte nicht im Bilde gewesen sein über die möglichen Hintergründe bzw. potentiellen Einbindungen des Vereins. Auch nicht die anderen Teilnehmer.

Die Vereinsvorsitzende Dounia Gammour Douaa Bendali nach dem Impressum

http://kindertraenen.org/kontakt.html

ist bei Facebook unter dem Namen Dounia Gammour. Sie ist auch in die Flüchtlingshilfe Rhein-Main eingebunden:

https://www.facebook.com/dounia.gammour?fref=ts

Mit dieser hat sie ein weiteres Flüchtlingsevent organisiert:

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1483784618591854.1073741851.1451381488498834&type=3

Beteiligt war neben der Flüchtlingshilfe Rhein-Main ein Verein Al Karama e.V., der sogar einen Integrationspreis der Stadt Frankfurt erhielt. Angeschlossen sein soll nach den Angaben bei

http://www.vielfalt-bewegt-frankfurt.de/de/netzwerke/al-karama-ev

eine „arabische Schule“. Dahinter kann sich ganz harmloser Arabisch-Unterricht etc. verbergen. Weitere Informationen zu dieser „arabischen Schule“ sind nicht bekannt.

Frau Bendali erscheint als stramme Israel-Gegnerin. So schreibt sie auf ihrer Facebook-Seite u.a.:
Es gibt kein ISRAEL, es gibt nur einen selbst ernannten Terrorstaat der die Unterstützung sämtlicher Verbrecher genießt!

 

https://www.facebook.com/ismpalestine/?fref=photo

 

 

Diese Form von Antisemitismus, die Aberkennung des Existenzrechts Israels muss auch diskutiert werden.
.
Der Darmstädter Verein Al Rahma hat aktuell seine neue Syrien-Reise fertig geplant und alles zusammengestellt. Man ist bereits vor Ort:

.
Es ist wirklich wichtig, dass sich Betreiber von Flüchtlingsunterkünften bundesweit über die lokalen Hilfsvereine informieren. Man muss genau hinschauen, um das Schöne und Wünschenswerte vom Bedenklichen oder gar Gefährlichen zu trennen. Differenzierung erfordert immer Beschäftigung. Den Verantwortlichen kann man diese Arbeit nicht abnehmen, das müssen sie selber tun. Damit die Integration IN die Gesellschaft gelingen kann und nicht die Gegengesellschaft schneller ist.

 

.

.

Nachtrag/Update 05.02.2016, 14 Uhr:

Der Verein Al Karama e.V. ist in der Thomas-Mann-Straße 8 in 60439 Frankfurt ansässig. Im Nebengebäude, in dem Haus Thomas-Mann-Straße 6 ist die As Salam Moschee untergebracht, die letzten Mittwoch Objekt von Durchsuchungen wurde:

http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Anti-Terror-Razzia-Zwei-Frankfurter-Gebetshaeuser-im-Visier;art675,2456806

Ob es da einen Zusammenhang gibt, wird demnächst betrachtet werden. Bis dahin ist es eine interessante, aber nicht belegende Korrelation und bemerkenswerte räumliche Nähe, nicht mehr, nicht weniger. Ich bitte dies zu beachten. Danke.

Update 05.02.2017, 15 Uhr:

Ein mögliches „missing link“, auch direkt As Salam Moschee – Kindertränen e.V.:

kindertraenen-as-salam-moschee-170205

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.