Gehirnwäsche live

Pierre Vogel bei seinen Mekka-Reisen

Pierre Vogel bietet seit einigen Jahren Mekka-Reisen an. Zuletzt meist über „Bakkah-Reisen“:

https://www.facebook.com/BakkahReisen/?fref=ts

Hier schon die Werbung für die nächste Reise dieser Art im März:

Hier auch einzusehen:

http://www.bakkah-reisen.de/index.php/umra/189-maerz-umra-2017-mit-abu-hamsa-pierre-vogel#visum

Die Reise kostet pro Person 1290,- € für die 11 Tage.

Der Preis ist nicht zu beanstanden. Aber dafür alles andere.

Sehr viele erhellende Dokumente gibt es nicht zu den vermittelten Inhalten bei diesen Fahrten. Bei der aktuellen Reise, die vor einigen Tagen endete, ist dies etwas anders. Es gibt frische Informationen dazu. Vor dieser Reise stimmte er schon mal ein und vermittelt den Teilnehmern, dass sie auserwählt seien, ein Eiferer bei der Arbeit:

 

Bei diesen Gelegenheiten ist er außerhalb der direkten Belehrungen meist konziliant und freundlich, wie auch ein aktuelles Video mit DITIB-Jugendlichen zeigte. Ist die Tür geschlossen, geht es noch ganz anders zu. Der Offenbacher Aria L., der letztes Jahr verurteilt wurde wegen seiner Beteiligung an Gräueltaten in Syrien, nahm wohl an einer solchen Reise teil:

Von der Mekka-Reise im Dezember 2013 kehrt L. in einem desolaten psychischen Zustand zurück. Er selber beschreibt das mit den Worten, er habe damals einen starken Iman gehabt. Parallel gibt er aber auch an, dass er jeden Tag geweint habe. Er habe große Sehnsucht nach Jennah, dem Paradies, gehabt. Um in dieses Paradies zu kommen, wollte er sterben. […]  Lau und Vogel haben zu dieser Zeit eine Mekka-Reise angeboten, von der Pierre Vogel vorher sagte, man solle nach ihr „durch Wände gehen können“:

https://vunv1863.wordpress.com/2016/05/17/rechenschaft-vor-den-kuffar/

Wie nun bewirkt man, dass Menschen derart in einen psychischen Ausnahmezustand geraten? Aktuelle Videos von Pierre Vogel gewähren einen Eindruck davon, wie Vogel in der Gruppe agiert, wie er einpeitscht und die etwa 50 Männer und Frauen (!) beeinflusst:

 

Teil 2 (inhaltlich teilweise identisch mit Teil 1, aber andere Perspektive):

 

Teil 3:

 

Das ist, um einmal den Laienausdruck zu nehmen, Gehirnwäsche*. Es wird massivst Angst gemacht und suggeriert. Die von Aria L. erwähnte „große Sehnsucht“ nach dem Paradies wird eingehämmert. Es wird klar gemacht, dass man Opfer bringen müsse für den Weg, den er vorschlägt, dass sich dies aber lohnen werde. Zuckerbrot und viel, viel Peitsche.

Trifft das auf suggestible Persönlichkeiten, kann das fatale Wirkungen haben. Diese Männer werden, wenn sie sich auf Vogels Vorgaben einlassen, von ihm zu einer Gruppe geformt, die diese Angst, die er massiv weckt, zu vermeiden suchen wird. Die Angst wird ihr Begleiter und sie werden einiges tun, um diese Angst im Zaum zu halten. All das, was Vogel anführt, werden zumindest einige tatsächlich verinnerlichen.

Die Vorgehensweise ist kaum anders als bei Sekten und anderen Psychogruppen.

 

* Grob: Suggestive, manipulative Handlungen, die die manipulierten Personen in ihrer Persönlichkeit, auch in ihren Wertungen, verändern sollen. Es tatsächlich zu überlegen, ob auf diese Weise Zwangsvorstellungen und fixe Ideen induziert werden können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.