Quacksalberei durch Islamisten im Saalbau Bornheim?

Der Darmstädter Arzt Mohamad Adam war auf diesem blog schon mehrfach erwähnt worden. Er unterhält in Darmstadt ein „Unani-Institut“:

https://vunv1863.wordpress.com/2016/02/12/gut-im-glauben-schlecht-in-anatomie/

Dieses „Institut“ hat seinen Sitz nach wie vor in der Merckstr. 10 in Darmstadt:

 

unani-institut-da-170206

Screenshot Impressum des Instituts 06.02.2017 http://www.unani-institute.com/impressum/

 

Das ist die Adresse, an der sich auch das „Bilalzentrum“ des Bilal e.V. vornehmlich betätigt:

bilalzentrum-adresse-170206

Screnshot 06.02.2017 http://bilalzentrum.de/

 

Adam ist Gründungsmitglied des Bilal e.V., wie aus dem Vereinsregister hervorgeht.

Zum Verein:

Nach außen gibt sich der Bilal-Verein offen, tolerant und dialogbereit. Doch Bilal ist einer von etwa 15 Vereinen unter dem Dach des Deutsch-Islamischen Vereinsverband Rhein-Main [DIV], die vom Landesamt für Verfassungsschutz (LfV) als extremistisch eingestuft werden.

http://hessenschau.de/gesellschaft/staedte-auf-distanz-zu-islamistischen-vereinen-,distanz-zum-div-gesucht-100.html

Der Seelsorgeverein Salam e.V. war oder ist (so genau weiß man das nicht mehr, seitdem der Deutsch-Islamische Vereinsverband (DIV) seine Mitgliederliste nicht mehr öffentlich hat) Mitglied im unter Beobachtung stehenden DIV.

[Die seinerzeit gut gemeinte Mahnung, sich von den extremistisch beeinflussten Strukturen zu distanzieren, wird wohl offenkundig ignoriert.]

Gemeinsam veranstalteten gestern der Herr Adam und der Verein Salam e.V. einen Workshop im Saalbau Bornheim:

 

 

Adam ist jetzt auch „Seelsorger“.

Unter „Faktoren zur Gesunderhaltung im menschlichen Umfeld“ würde ein wissenschaftlicher Mediziner vielleicht u.a. den Rat zur Grippeimpfung sehen. Bei der traditionellen islamischen Medizin kann das alles sein, von der Warnung vor Jinns bis hin zum bösen Blick, als empfohlene Maßnahmen vom Besprechen bis hin zum blutigen Schröpfen (das er als Arzt allerdings – das muss man betonen – darf, auch wenn es ein sinnloses Verfahren ist). Was allerdings Seelsorge mit Gesunderhaltung meinen kann, erschließt sich vielleicht nur den Ausrichtern. Es sei denn, es ginge um die seelische Gesundheit und da sei doch auch lieber der Gang zum Psychologen oder Psychiater angeraten.

Einmal davon abgesehen, dass Unani-Medizin altertümliche Quacksalberei darstellt, also eine Mischung banaler, aber durch Alter und/oder Glauben vermeintlich geadelter Laientipps, die einer solchen Ausbildung (FA für Allgemeinmedizin) wirklich unwürdig erscheint, ist eine solche Betätigung in einem öffentlichen Gebäude durchaus zu hinterfragen.

Eine solche Veranstaltung scheint zunächst unverfänglich, dient aber der Kontaktaufnahme zu Personen, die vielleicht ein wenig suggestibel sind. Betrachtet man das darüber hinaus noch als Betätigung von Personen, die durchaus problematische Einbindungen aufweisen, kann man sich schon fragen, ob man so getarnt nicht in aller Ruhe Treffen organisieren kann. Sind wir nicht alle ein bisschen Seelsorger? Schließlich könnte es der eigenen Gesundheit dienen, das menschliche Umfeld frei von verfassungsschützender Beobachtung zu halten, mal so seelsorgerisch betrachtet. Und sei es im Saalbau Bornheim.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s