Rappender Amir

Über die von Mönchengladbach aus entstehende Gruppierung „Germanys Muslims“ war bereits berichtet worden:

https://vunv1863.wordpress.com/2017/06/11/moenchengladbacher-buergerwehr/

https://vunv1863.wordpress.com/2017/08/10/germanys-muslims-jetzt-auch-in-frankfurt/

Die Gründung war von einigen Medien aufgegriffen worden. Dies wiederum erscheint dem Gründer, dem Mönchengladbacher Konvertiten Marcel Knust, auch nicht so ganz recht. Die Medien berichteten grundsätzlich falsch und „ohne Beweis“, meint er. Da er aktuell unter die Rapper und Nasheed*-Sänger gegangen ist, findet auch das neben einer Schilderung seines Werdegangs als Muslim seinen Niederschlag in seiner, etwas speziellen, Aufarbeitung. Hier die ersten Elaborate:

 

Teil 2:

 

Aus den Texten geht hervor, dass der Herr Knust glaubt, dass sein Handy neuerdings abgehört wird. Es wird weiterhin deutlich, dass das seine Haltungen nicht verändert.

Für seine These spricht, dass seine Seite

http://www.germanys-muslims.de/

gesperrt ist. Diese Seite ist auf ihn angemeldet:

 

Der Herr Knust scheint also wenig beeindruckt von den Maßnahmen. Leider scheint das auch auf andere in seinem Umfeld bislang wenig Eindruck zu machen, denn man verkündet stolz, dass man sich hinsichtlich der Benennung der Häuptlinge* des neuen Stammes geeinigt habe:

 

Da hat man es aber „dem Westen“ so richtig gegeben… Böse Sprache der Kuffar. Man ist geneigt, darauf hinzuweisen, dass man das beim gewählten Gruppennamen nicht ganz durchhält. Oder bei der Stilart „Rap“. Ob man dann nicht auch den Namenszug der griechischen Siegesgöttin von der Jacke tilgen sollte? Fragen über Fragen. Man darf also demnächst auf weitere Sprachexperimente gespannt sein.

An der sonstigen Stammeskleidung nahm man aber schon dezente Anpassungen vor:

 

Man will ja nicht mit dem Nachbarstamm verwechselt werden. Außerdem steht man ja nach eigenem Bekunden für Frieden. Da könnten Kutten wegen des martialischen Images nicht so ganz passen. Ein neuer Look muss also her, der aber auch so kann man vermuten – irgendwie traditionell und männlich herb sein sollte. Modisches in einem grün-braunen Muster vielleicht:

 

Im Detail:

 

Ja, das ist doch ganz anders als so ne Kutte.
Aber woran erinnert dieses Muster nur?
Blaue Jacken mit weißen Friedenstauben waren wohl nicht in der engeren Wahl.

Der Herr Knust fühlt sich missverstanden.
Vielleicht sollte man mal in Erwägung ziehen, dass man dicht wegen der Begriffstitzigkeit anderer „falsch verstanden“ wird, sondern weil man sich schlecht und widersprüchlich erklärt.

Dem Herrn Knust scheint es darüber hinaus mit seiner neuen Betätigung recht ernst, auch wenn die Ausführung geeignet ist, darüber zu täuschen. Man muss das durchaus wahrnehmen, weil er von einer Gruppe Anhänger ernst genommen wird und etliche auch durch ihn beeinflussbar erscheinen. Das ist zwar eine bislang überschaubare Anzahl, aber das dürfte schon eine sehr spezielle Auslese sein.
Denn auch wenn der Antrieb nicht nachvollziehbar ist und die Motivation abwegig, so können doch dadurch Handlungen resultieren, mit denen man sich auseinandersetzen muss.

 

 

 

* Zur Begriffsklärung:

https://de.wikipedia.org/wiki/Emir

https://de.wikipedia.org/wiki/Wesir

https://de.wikipedia.org/wiki/Naschid

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.