Aachen, ZMD: ein wenig Historie

Zur Frage, wie die Verbindungen des Islamischen Zentrums Aachen zu muslimbrudernahen Organisationen verlaufen

Der Zentralrat der Muslime in Deutschland e.V. (ZMD) ist ein in Köln eingetragener Verein, der als Dachverband konzipiert ist. Gegründet nach der dem Vereinsregister vorgelegten Satzung am 26.03.1995 wurde er am 21.11.2003 eingetragen.

ZMD VR NW-Köln_VR_12030+Chronologischer_Abdruck-20170412134554

Nach dieser Urkunde waren im ersten Vorstand Dr. Nadeem Elyas und auch Wolfgang Borgfeldt („Borgfeldt, Wolfgang, gen. Muhammad Siddiq“). Elyas war länger Vorsitzender des ZMD. Heute sitzt er u.a. im „Interkulturellen Rat in Deutschland e.V.“* in Darmstadt:

http://www.interkultureller-rat.de/wir-ueber-uns/mitglieder/

[Man gehe die Mitgliederliste durch und wundere sich, wer alles offensichtlich nichts daran findet, mit jemandem, der derart reaktionäre Sichten vertritt, im gleichen Gremium zu sitzen. Dies wäre in anderem Kontext kaum denkbar.]

Der Herr Borgfeldt ist der langjährige Vereinsvorsitzende des „Haus des Islam e.V.“ (HDI) und steht als einer der Organisatoren (darunter auch die IGD und das Darmstädter Bilalzentrum!) hinter den Betätigungen von „Islam leben“, die häufiger einmal groß angelegte Treffen organisieren:

https://vunv1863.wordpress.com/2016/08/21/bruederliches-familientreffen/

http://www.islamleben.de/12-0-Die-Organisatoren.html

Das „Haus des Islam e.V.“ ist Gründungsmitglied des ZMD.

Der Herr Borgfeldt ist darüber hinaus Mitglied im European Council of Fatwa and Research (ECFR), das hier auf dem Blog schon häufiger Erwähnung fand (Borgfeldt ist Mitglied Nr. 24):

https://en.wikipedia.org/wiki/European_Council_for_Fatwa_and_Research

Er ist Mitglied im neuen Fatwa-Ausschuss Deutscland des ECFR.

Über den Vereinsvorsitzenden des HDI war also ein EGFR-Mitglied länger im Vorstand des ZMD und ist nach letztem Kenntnisstand (der ZMD hat seine Mitgliederliste verdeckt letztes Jahr) auch noch als Mitglied dabei:

https://de.wikipedia.org/wiki/Zentralrat_der_Muslime_in_Deutschland

Vorstand des ZMD, u.a. der Herr Borgfeldt bis 2006:

ZMD VR sept 17 NW-Köln_VR_12030+Chronologischer_Abdruck-20170923080958

Nach der Satzung des ZMD können nur die Gründungsmitglieder Mitglieder sein sowie darüber hinaus explizit nur juristische Personen („Dachorganisation“):

http://zentralrat.de/14559.php

Es ist allerdings nicht explizit festgehalten, dass sich der Vorstand aus den Entsandten der Mitglieder-Organisationen rekrutieren muss (das sei der Vollständigkeit halber erwähnt). Das Islamische Zentrum Aachen ist Gründungsmitglied des ZMD. Aiman Mazyek wohnte lange in Aachen und ist auch dort geboren.

https://www.pressreader.com/germany/der-tagesspiegel/20150726/281608124132621

Der Vater Ahmad Mazyek ist nach den Angaben aus dem Video zur 50 Jahres-Feier frühes Mitglied des dortigen Islamischen Zentrums (IZA) und hat die PR gemeinsam mit Hilfe von Dr. Nadeem Elyas aufgebaut. Die Mutter war nach den Angaben aus diesem Video 14 Jahre auch im Vorstand und macht(e) Dialogarbeit.

Hier die Verweise auf den Sohn Aiman ab 3:25:

[Der dortige OB übergibt nebenbei die Dankesurkunde und die Geschenke.]

Der gleichzeitig Geehrte ist der Sohn der Gründers und langjährigen Leiters, Issam al Attar, der „von 1957 bis 1975 formales Oberhaupt der Muslimbruderschaft in Syrien“ war und danach in Deutschland lebte:

https://de.wikipedia.org/wiki/Issam_al-Attar

http://www.aachener-nachrichten.de/lokales/aachen/freiheitskampf-stoesst-auf-grosse-zustimmung-1.373594

So weit die Historie.

Wie immer gibt es keine Mitgliedsausweise und formellen Entsendungen, die öffentlich gemacht und zugegeben würden. Der gegenwärtige Vorsitzende des ZMD Mazyek gibt sich bei direkten Nachfragen zur Muslimbruderschaft eher zugeknöpft:

Mazyeks Augen rollen ungeduldig nach oben, einen Moment lang wirkt es so, als werde er aufstehen und gehen, als die Frage gestellt ist: Haben Sie Verbindungen zur Muslimbruderschaft? „Ich empfinde es als eine seltsame Frage, so als würden Sie mich fragen, ob ich Scientologe wäre.“

Noch ein Versuch. Könnte man ein Ja oder Nein bekommen? Antwort: „Ich war nie MB, habe stets eine kritische Haltung dazu eingenommen.

http://www.badische-zeitung.de/deutschland-1/aiman-mazyek-vom-zentralrats-der-muslime-der-islamverteidiger–107829449.html

Dass jedoch diese reaktionären Haltungen wenig zufällig erscheinen, ist auch den jüngeren Betätigungen Mazyeks zu verdanken, wenn die Öffentlichkeit nur aus den Augenwinkeln zuschaut:

https://vunv1863.wordpress.com/2015/08/16/im-zentrum-der-macht/

Dazu auch Sineb el Masrar letztes Jahr:

Bis vor drei Monaten sind die extremistischen Ansichten des Begründers der Muslimbruderschaft, Hassan al-Banna, auf der Plattform waymo.de zu finden gewesen. Diese Plattform ist ein Projekt des Zentralrats und der Medienagentur Yunay (deren Besitzer übrigens ZMD-Generalsekretär Aiman Mazyek ist). Ebenso ist auf der Plattform der salafistische Prediger Ibrahim Abou-Nagie zu Wort gekommen. Er ist der Kopf der Aktion „Lies!“, die den Koran flächendeckend in deutschen Fußgängerzonen verteilte. Einige Jugendliche folgten daraufhin dem Ruf des IS.

Nachdem ich öffentlich gemacht habe, was auf waymo.de ein Forum bekommt, sind die Islamisten-Botschaften entfernt worden.

http://www.zeit.de/2016/24/afd-zentralrat-muslime-gemeinsamkeiten

Inhalte der ZMD-Aktivität „safer spaces“, bevor öffentlich kritisiert wurde (mittlerweile gelösht):

https://vunv1863.files.wordpress.com/2017/03/safer-spaces-bin-bayya-161225.pdf

Zurück zur Satzung des ZMD und Aachen.

Das IZA – sofern nur Institutionen entsenden können – würde niemanden entsenden, der die zugrunde liegende Ideologie nicht teilt und umgekehrt. Das IZA erscheint also mittendrin statt nur dabei.

Auf eine Zugehörigkeit Mazyeks zu einem anderen Verein des ZMD gibt es schlicht keine Hinweise (nach meiner Kenntnis), während sie zum IZA sehr stark sind (Elyas erscheint auch im ZMD als Ziehvater Mazyeks gewirkt zu haben). Nicht beweisend, aber stark hinweisend also.

Mit der zuletzt thematisierten Benennung des verstorbenen Aacheners Dr. Al Hawari würde sich in gewisser Weise der Kreis schließen zwischen ECFR, ZMD, IZA und HDI. Dazwischen schwebt die IGD, von der sich das IZA 1981 „losgesagt“ haben soll:

https://de.wikipedia.org/wiki/Islamisches_Zentrum_Aachen

und die NBS, zuletzt mit der vom Fatwa-Ausschuss Deutschland selbst gelegten Brotkrumenspur nach Aachen hier thematisiert:

https://vunv1863.wordpress.com/2017/09/23/nbs-der-achte-mann/

Mit diesen personellen und institutionellen Verknüpfungen, den alten und den weiter bestehenden (die IGD ist Mitglied im ZMD!), erscheint die nunmehr offizielle Lesart und Bekundung hinsichtlich des IZA und der IGD nahezu belanglos. Etwas, das man den (Aachener) politischen Aktiven erzählen kann. Was sich gut anhört und auf Empfängen für die erste Nachfrage genügen mag. Aachen ist allerdings nicht überall.

 

 

 

* Man beachte, dass diesem Vorstand nach Vereinsregister auch 10 Jahre lang Ozan Ceyhun angehörte, der nach verschiedenen Intermezzi in demokratischen Parteien, in denen er hochgereicht wurde, nunmehr Berater von Erdogan zu sein scheint:

https://de.wikipedia.org/wiki/Ozan_Ceyhun

Aktuell scheint der Verein liquidiert zu werden:

Interkultureller Rat VR HE-Frankfurt_am_Main_VR_10565+Chronologischer_Abdruck-20170923083914

.

.

 

________________________________________________________________________

Unterstützungsmöglichkeit für diesen Blog

paypal-Konto:

hema@promed-ev.de

Weitere Unterstützungsmöglichkeiten:

https://vunv1863.wordpress.com/2018/11/29/in-eigener-sache-2/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.