Straßenmission in Hamburg

Eine islamistische Hamburger Gruppierung missioniert immer wieder auf den Straßen Hamburgs und Kiels. Es bestehen Verbindungen zur „Föderalen Islamischen Union“ von Marcel Krass. Doch auch andere problematische Bezüge lassen sich beobachten. Propagiert wird ein fundamentalistisches Islambild.

Die in Nordeutschland aktive Gruppierung „Muslime im Dialog“ war hier bereits zum wiederholten Male Thema:

https://vunv1863.wordpress.com/2019/02/27/kiel-der-marsch-durch-die-institutionen/

Vor wenigen Tagen wurde in der Hamburger Spitälerstraße wiederum in voller Öffentlichkeit eine Aktion durchgeführt:

Die interviewten Muslime machen mehrfach – der Sprache nur unzureichend mächtig – den zaghaften Versuch, dem Interviewer, der mit Suggestivfragen arbeitet, zu widersprechen. Nach Kurzem ist dies jedoch nicht mehr von Erfolg beschieden. Sie stimmen schließlich zu, gegen ein Verbot des Kinderkopftuchs zu sein. Was die Gruppierung unter einem schützenswerten, da angeblich freiwilligen Kinder-Kopftuch versteht, wird auf derer Twitter-Account deutlich:

Quelle/Belegbild: Twitteraccount „Muslime im Dialog“ https://twitter.com/muslimeimdialog , Abruf 28.6.2019

Ankündigung einer Straßen-Aktion auf dem Facebook-Account der Gruppierung:

Die Straßenmission ist jedoch nur ein Teil der Aktivitäten. Angeboten wird auch ein Seminar, ein „Dawah-Training“:

Neben der im Beitrag „Kiel: Der Marsch durch die Institutionen“ erwähnten Verbreitung der Inhalte der Föderalen islmischen Union werden auch „Ansaar Düsseldorf“ unterstützt:

https://www.facebook.com/MuslimeImDialog/

Auf dem Twitter-Account finden sich Zitate von allerlei Hasspredigern:

https://twitter.com/muslimeimdialog

Quelle/Belegbild: Twitteraccount „Muslime im Dialog“ https://twitter.com/muslimeimdialog , Abruf 28.6.2019

Immer wieder auch Aktivitäten in Kiel:

Hier wird Kiel sogar als Ort einer „Zweigstelle“ benannt:

Die Akteure von „Muslime im Dialog“ sollten wegen ihrer Vernetzung zu problematischen Organisationen und Predigern auch im Blick der Ordnungsämter sein. Nach den Betätigungen der nunmehr verbotenen „LIES!“-Gruppe und der mittlerweile inaktiven Organisation „Siegel der Propheten“ scheint „Muslime im Dialog“ im norddeutschen Raum doch gelegentlich Straßen-Missionierung zu betreiben. Eltern und Lehrer sollten das ebenfalls im Auge haben.

 

________________________________________________________________________

Unterstützungsmöglichkeit für diesen Blog

paypal-Konto:

hema@promed-ev.de

Weitere Unterstützungsmöglichkeiten:

https://vunv1863.wordpress.com/2018/11/29/in-eigener-sache-2/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.